Prozessarbeit

In den letzten Jahren meiner Praxistätigkeit ist für mich deutlich spürbar geworden, dass die Beschwerdebilder großer wie kleiner Patienten immer komplexer werden.

Ebenso wie die täglichen Herausforderungen stetig komplexer zu werden scheinen. Unser Vegetativum ist dabei auf Überleben programmiert. Kurz – Selbsterhalt. Und für Diesen sind wir bestrebt, auszubrechen, uns zurückzuziehen, uns abzugrenzen. Und das lässt sich `wieder erlernen´.

Die Arbeit mit uns selbst stellt ein Bewusstsein für unsere eigentlichen Bedürfnisse her, vertieft Selbstwahrnehmung, modifiziert schrittweise unser Glaubenssystem, sprich unsere Überzeugungen und lässt so unser volles, individuelles Potential entfalten.

Mein Gesprächsangebot reicht hier von der Begleitung und Lösung innere Blockaden, Verstehen der eigenen Geschichte bis hin zur Entfaltung konfliktlösender Fähigkeiten.